Über diesen Blog

Über diesen Blog

13. Juni 2022
Nahaufnahme gelbe Johanniskraut-Blüten

Wenn Du unsere Leidenschaft für Heilpflanzen teilst, dann bist Du hier an der richtigen Adresse. Wir erklären Dir,

  • wie Du Heilpflanzen verantwortungsvoll anwendest und sie beispielsweise für einen Tee, eine Tinktur, Salbe, einen Ölauszug etc. nutzen könntest.
  • wie Du Heilpflanzen in der Küche verwenden könntest – superlecker und gesund.
  • wogegen und wann unsere Vorfahren Heilpflanzen verwendet haben und was wir heute durch Studien und Forschung über sie wissen.
  • wie Du Heilpflanzen selber anbauen und wie und wann Du sie am besten ernten könntest.
  • was wir von Heilpflanzen im Laufe unseres Lebens lernen durften und wie sie uns begleitet haben.
  • noch ganz viel mehr!

Wir leben Heilpflanzen!

Unsere Autoren

Sebastian Vigl

Porträtbild Sebastian Vigl

Als Heilpraktiker, Autor, Herausgeber der Zeitschrift „Heilpflanzen“ und Patient habe ich nicht nur die Möglichkeiten, sondern auch die Grenzen der Pflanzenheilkunde kennengelernt. Und ich habe gelernt, wie sich diese Grenzen erweitern lassen. Ein wichtiger Punkt ist Vertrauen: Vertrauen erlaubt uns, zu entspannen und uns den Heilkräften der Pflanzen zu öffnen, die Zeugen von der langen gemeinsamen Geschichte von Menschen und Pflanzen sind. Mein Vertrauen nährten die Kindheit in den Wiesen und Wäldern Südtirols, die vielen Lehrjahre beim Pflanzenheilkundler Klaus Krämer und seinen Schülerinnen, die Mitarbeit in einer Heilpflanzenapotheke, die Arbeit in der eigenen Praxis (Heilpraktiker Wanitschek & Vigl Berlin) und das Schreiben von Büchern und Fachbeiträgen.  Wie in der Zeitschrift „Heilpflanzen“ möchte ich auch in diesem Blog all dem Raum geben, was Ihr Vertrauen in die Heilpflanzen nährt: Die erhellende wissenschaftliche Forschung, die Lehren der Tradition, die gelebte Erfahrung von modernen Pflanzenheilkundigen und das praktische Wissen, wie wir aus unseren grünen Gefährten unsere Heilmittel herstellen können.

Rudi Beiser

Porträtbild Rudi Beiser

Seit über 40 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit Heilpflanzen und essbaren Wildpflanzen. Im landwirtschaftlichen Betrieb meiner Eltern faszinierten mich schon als Jugendlicher die Acker-Unkräuter, die das Gemüse hinsichtlich Vitalität und Robustheit in den Schatten stellten. So wurde meine Pflanzenleidenschaft letztendlich von Unkräutern geweckt. Denn recht schnell begriff ich, dass es sich dabei meist um Heilpflanzen (zum Beispiel Hirtentäschel, Schachtelhalm) oder essbare Pflanzen (zum Beispiel Gänsefuß, Vogelmiere) handelte. 20 Jahre lang betrieb ich die von mir gegründete La Luna Kräutermanufaktur, in der hochwertige Kräutertees in Demeter-Qualität hergestellt wurden. Neben der Heilwirkung und dem kulinarischen Nutzen von Wildpflanzen fesselt mich insbesondere die Volksmedizin und die magische Medizin unserer Vorfahren sowie die Anwendung der Kräuter im Brauchtum. Mein Wissen über Pflanzen und meine Erfahrungen beim Heilpflanzenanbau gebe ich heute als Herausgeber und Autor der Zeitschrift „Heilpflanzen“, als Dozent an verschiedenen Instituten und als Buchautor weiter.

Susanne Koch

Porträtbild Susanne Koch

Ich bin Krankenschwester und habe meine Liebe zu den Pflanzen vor gut 20 Jahren entdeckt. Nach der Grundausbildung an der Freiburger Heilpflanzenschule und einigen Fachfortbildungen im Bereich der Pflanzenheilkunde lebe ich meine Leidenschaft als das „klassische Kräuterweib“ in der Familie und meinem Umfeld aus. Ich biete Kräuterwanderungen an und gebe Seminare zu verschiedenen Themen rund um die Heilpflanzenkunde. Außerdem koche ich gerne mit Pflanzen und Kräutern und probiere immer wieder Neues aus.

Dr. rer. nat. Henrike März

Porträtbild Dr. rer. nat. Henrike März

Bereits als Kind ging ich gerne mit meiner Großmutter wilde Brombeeren sammeln und lernte die Gaben der Natur zu nutzen. Wir knackten Bucheckern und saugten den süßen Nektar von Taubnesselblüten aus. Das Studium der Ernährungswissenschaften bot mir die Möglichkeit, mein Interesse an der Natur und an gesunder Ernährung beruflich zu nutzen. Als promovierte Ernährungswissenschaftlerin und Naturpädagogin übte ich im Laufe der Jahre Tätigkeiten in der wissenschaftlichen Forschung, Ernährungsberatung und Erwachsenenbildung aus. Während ich zunächst im Labor experimentierte und klinische Studien zu den Einflüssen einzelner Ernährungsfaktoren auf die Mundgesundheit durchführte, stieg ich später in die Erwachsenenbildung ein.
Ich bin der festen Überzeugung, dass die Natur gut für diejenigen sorgt, die sich um sie sorgen.

Cornelia Stern

Porträtbild Cornelia Stern

Ich habe vor vielen Jahren Pharmazie studiert. Meine Begeisterung und Liebe zu Pflanzen habe ich jedoch meinem Vater zu verdanken, der mich als Kind zu langen Wald- und Wiesenspaziergängen mitgenommen hat und mir jedes Kräutlein am Wegesrand erklären konnte. Durch meine Tätigkeit in naturheilkundlichen Apotheken lernte ich, wie segensreich und wirksam Heilpflanzen sein können. Ausbildungen in Klassischer Homöopathie und Spagyrik folgten und erweiterten mein Wissen um die Kraft der Heilpflanzen und deren Verarbeitung zu Heilmitteln. Seit 2013 leite ich zusammen mit meinem Mann die Freiburger Heilpflanzenschule und habe da die wunderbare Möglichkeit, meine Erfahrungen an wissbegierige Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiterzugeben. Eine besondere Nähe hat sich zur Knospenmedizin, der Gemmotherapie, entwickelt, die sich dann in zwei Büchern zeigen durfte. Zudem arbeite ich seit mehr als zehn Jahren als Mitherausgeberin bei der Deutschen Heilpraktiker Zeitschrift (DHZ) mit.

Anusati Thumm

Porträtbild Anusati Thumm

Anusati Thumm ist international ausgebildete Aromaexpertin und Buchautorin. Seit 33 Jahren Seminarleiterin und Fachweiterbildungsleiterin für Aromapflege und Aromatherapie an der Primavera Akademie in Oy-Mittelberg. Sie organisiert und moderiert Aromatherapie-Kongresse und leitet Duftreisen zu Anbauprojekten weltweit. Sie ist zusammen mit Maria Kettenring Autorin der Bücher „Ätherische Öle in der Erkältungszeit“ sowie „Waldmedizin“.

Mechtilde Frintrup

Porträtbild Mechtilde Frintrup

Mechtilde Frintrup ist auf einem Bauernhof im Münsterland (Westfalen) aufgewachsen und wusste somit schon früh um die positive Kraft der Natur. Das Draußensein, die Pflanzen und die damals eher handwerklich-kreative Beschäftigung mit Naturmaterial prägten ihren Werdegang. Durch eine Nierenerkrankung entdeckte sie die Brennnessel als „ihre Heilpflanze“. Erstaunt und fasziniert experimentierte sie mit dieser und auch mit anderen Pflanzen. Durch die Ausbildung als Phythopraktikerin und verschiedene weitere Seminare mit Bezug zu Kräutern, Natur und Entspannungstechniken bildet sie sich ständig weiter. Heute teilt sie ihre Naturerfahrungen durch Kräuterwanderungen, Seminare und als Autorin mit anderen Menschen. Zum Weiterlesen: Das  Brennnesselbuch. (Fotografin des Porträtbildes: Susanne Fiedler, Fiedlerfotografie)

Ruby Nagel

Porträtbild Ruby Nagel

Ruby Nagel ist seit 2008 in Berlin ausgebildete Heilpraktikerin mit dem Schwerpunkt in Pflanzenheilkunde. Sie hat jahrelang in einer Pariser Kräuterapotheke Menschen beraten. Seit 2016 lebt sie mit vielen Tieren in einer ehemaligen Mühle auf dem Land in Südwestfrankreich. Von dort aus leitet sie Onlinekurse und gibt Beratungen. Ihre Themenschwerpunkte sind Wild- und Heilpflanzen, Hausmittel, Basenfasten und Jahreskreisfeste. Mehr über Ruby erfährst Du auf ihrer Webseite www. rubynagel.com.

Teilen
  • Draculas Erbe: Knoblauch, Viren und Vampire - Heilpflanzen Blog 31. Januar 2023 at 09:48

    […] Über diesen Blog […]

  • Frühjahrskur für die Leber mit Schafgarbe - Heilpflanzen Blog 3. Februar 2023 at 09:48

    […] Susanne Koch […]

  • Bedeutung der Darmflora für die Phytotherapie - Heilpflanzen Blog 7. Februar 2023 at 09:48

    […] Über diesen Blog […]